GALERIE Atrium ed Arte

Die Galerie Atrium ed Arte wurde 1996 als Verein gegründet. Es werden pro Jahr 4-6 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst veranstaltet, in deren Rahmen jeweils Lesungen, Konzerte oder Events stattfinden. Arbeiten internationaler zeitgenössischer KünstlerInnen werden zu Literatur und musikalischen Beiträgen in Beziehung gesetzt und durch Performances und Kunstgespräche die bildende Kunst dem Besucher nähergebracht. Silvia Maria Grossmann leitet die Galerie und ist verantwortlich für das Galerieprogramm.

Die Galerie wurde 2001, 2003 und 2006 mit einem Preis des «Engagierten Auges» der Stadt Wien ausgezeichnet.


Mittwoch, dem 25. Februar 2009
Eröffnung der Ausstellung  «Umlaufbahnen»
mit Bildern, Objekten und Zeichnungen der
japanischen Künstlerin Hisako Sugiyama
und der französischen Malerin Jocelyne Takahashi-Trouttet

Zur Ausstellung  spricht: Silvie Aigner

Die Ausstellung ist bis 4. April geöffnet